Dietkircher Markt-Bote 2015

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Dietkirchen,

 

am 4. Oktober 2015 heißt es wieder "Auf zum 9. Dickerischer Maat". Unser Dorf wird dann wieder für einen Tag die alte Tradition als Marktstandort aufleben lassen und ist Kulisse für historisches Markttreiben, das für Jung und Alt die Geschichte des Ortes lebendig macht.

Ich freue mich besonders, dass die Ortsmitte bis dahin in neuem Glanze erstrahlt. Der Platz rund um die alte Uhr und den Brunnen wird großzügiger sein und Platz für mehr Stände und Aktivitäten bieten.

 

Das Bürgerprojekt Dorfstube macht seinem Namen alle Ehre und wird  am Paul-Eufinger-Platz am Markttag eingeweiht. Der Bau der Dorfstube wurde unter hohem ehrenamtlichen Engagement in zahlreichen Arbeitsstunden errichtet. Dafür sage ich an dieser Stelle herzlichen Dank. Auch den heimischen Handwerksunternehmen gilt unser Dank, denn sie haben die Bauarbeiten großzügig unterstützt und begleitet.

Der Dietkircher Markt hat in der heutigen, schnelllebigen Zeit eine wichtige Funktion für die Dorfgemeinschaft: Er bringt die ortsansässigen Vereine zusammen, gemeinsam wird geplant, es werden die Speicher durchforstet nach Mobiliar, Geräten und Maschinen und Dekorationsgegenständen von früher, auf der Suche nach Utensilien, die für die Marktstände genutzt werden können. Alte Gewerke leben wieder auf, alte Rezepte werden hervorgeholt, der Bestand der Kleiderkammer des Marktes wird gelüftet und, wo notwendig, wird ausgebessert und geflickt.

 

Der Markt bietet schon in der Vorbereitungsphase für alle Bewohner Dietkirchens, ob sie seit Generationen hier zu Hause sind oder hier erst seit kurzem wohnen, die Möglichkeit, gemeinsam aktiv zu werden.

 

Wer mitmacht, wird erleben, wie der Funke überspringt. Lasst uns den Dickerischer Maat am 4. Oktober 2015 gemeinsam feiern und lasst für einen Tag – alle 3 Jahre wieder – den historischen Markt als einmaliges Fest in der Region wieder aufleben.

 

Ihr Marktmeister und Ortsvorsteher

Bernhard Eufinger