Nach 4 Jahren heißt es am 2. Oktober 2022 endlich wieder

Auf zum Dickerischer Maat

Nachdem im letzten Jahr der Dickerischer Maat wegen Corona nicht stattfinden konnte, veranstaltet der Vereinsring mit der Dorfgemeinschaft am 2. Oktober 2022 wieder unseren „Dickerischen Maat“. 

Mit dem Dickerischer Maat knüpfen wir an die lange Tradition des wohl  ­ bekanntesten Marktes unserer ­Region an, dessen Anfänge viele Jahrhunderte zurückreichen und der seinen Ursprung in der Wallfahrt zur Heiligsten Drei­faltigkeit am Grab des Heiligen Lubentius hat.

Seit 1991 wurde die Tradition des Marktes wieder aufgenommen, der alle drei Jahre mit tausenden Besuchern stattfindet. Im Schatten der Lubentius Basilika und im alten Ortskern von ­Dietkirchen wird sich das bunte Treiben abspielen, ein Gang durch die Jahrhunderte. Mit über 100 Ständen, Attraktionen, Handwerkskunst, Gaukler, Musikanten, alter Küche und vieles mehr werden sich die Straßen und Höfe wieder in einen bunten Jahrmarkt verwandeln. 

Am 2. Oktober 2022 ist es wieder soweit, auf zum Dickerischer Maat.

Ortsbeirat stellt neue Bürger-Info vor

Hier wird die vorläufige Bürgerinfo von Dietkirchen vorgestellt. 

 

Es steht ein PDF für die mobile Ansicht und ein PDF als Doppelseiten für den PC zur Verfügung. Zum späteren Zeitpunkt wird die Broschüre dann gedruckt.

Sollten beim Lesen der Broschüre noch Fehler auftauchen, dann bitte eine kurze Nachricht an h.schmitt57@gmx.de

 

Viel Spaß beim studieren der Bürger-Info.

BürgerInfo_2022_Aug_Mobil.pdf
PDF-Dokument [20.2 MB]

Kinder-, Jugend- und Kirchenchor der Lubentiuskirche Dietkirchen proben wieder

Nachdem Mitte März Pandemie-bedingt die letzten regulären Proben der 4 Chöre des Sängerchores „Cäcilia" stattgefunden haben, konnten wir nach den Sommerferien endlich wieder unsere Probenarbeit aufnehmen. 

Begonnen hat der Jugendchor erst einmal mit Außenproben auf dem Platz vor der Michaelkapelle. In der Folgewoche sind die beiden Kinderchöre nachgezogen.

Der Kirchenchor brauchte 2 Anläufe bis dann in der 1. Septemberwoche die Probe nach einem völlig neuen Konzept in der Lubentiuskirche stattfinden konnte. Wie für den Außenbereich so wurde für die Kirche selbst ein Hygiene- und Abstandskonzept erstellt. Alle Beteiligten sind gehalten sich an die neuen Regelungen zu halten. Aber da wir überall im Alltag mit verschiedensten Maßnahmen mittlerweile betraut sind, ist das kein Problem.

Wie aus den Bildern ersichtlich, freuen sich alle Sänger*innen, dass es endlich wieder weiter geht, wenn auch unter völlig veränderten Rahmenbedingungen.

Jedoch macht es die tolle Akustik etwas leichter sich an die großen Abstände zum Nachbarn zu gewöhnen und nach mehreren Wochen ist es nunmehr für alle eine Selbstverständlichkeit.

Aktuell werden Überlegungen angestellt, wie man Gottesdienste im Innenbereich mit mehreren Sänger*innen musikalisch unterstützen kann. 

Über den Sommer haben immer wieder verschiedene Chormitglieder zumeist Gemeindelieder bei den Outdoorgottesdiensten gesungen. Von dem engagierten Chorleiter Johannes Albrecht wurden, wie beispielsweise beim Kirmesgottesdienst, aber auch andere Literatur ausgewählt. Die aktuelle Situation erfordert fortwährend eine neue Art der Kreativität.

 

Auf jeden Fall sind alle sangesfreudigen Menschen auch in der aktuellen Zeit herzlich eingeladen an unseren Proben teilzunehmen. Die Probentage sind, sofern sich Corona bedingt keine Einschneidungen ergeben, nach wie vor zu den gewohnten Zeiten:

Kinderchor St. Lubentius: 

A-Chor probt freitags von 15.15 - 15.45 Uhr

B-Chor probt freitags von 16.00 - 16.30 Uhr

Jugendchor:

Mittwoch 19.00-19.30 Uhr

Kirchenchor:

Mittwoch 20.00-20.30 Uhr, 15-minütige Lüftungspause, 20.45-21.15 Uhr