Arbeitseinsatz am Paul-Eufinger-Platz

Beginn mit dem Bau der Dorfstube

Am Freitag, 16. Mai ab 14.00 Uhr

und am Samstag, 17. Mai ab 9.00 Uhr

wird am Paul-Eufinger-Platz mit dem Bau der Dorfstube begonnen.

Es wird die Bankette und Bodenplatte ausgebaggert.

Der Schotter und der Aushub muss teilweise mit dem
Schubkarren bewegt werden, wofür freiwillige Helfer benötigt werden. Da diese Maßnahme als Bürgerprojekt
durchgeführt wird, sind wir gefordert selbst Hand anzulegen. Diese Maßnahme rundet die Neugestaltung des Platzes ab. Ich lade herzlich ein mitzuhelfen und uns mit
Ihrer Arbeitskraft zu unterstützen.

Viele Helfer machen es für den Einzelnen einfacher.

Bitte wenn vorhanden Schubkarre und Schaufel mitbringen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich auch einige
Jugendliche beteiligten.

Einmaß der neuen Dorfstube
Brunnen und neu gestalteter unterer Paul-Eufinger-Platz
Brunnenreinigung und neuer Anstrich

Weihnachtsgruß und Neujahrsgruß      des Ortsvorstehers

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Dietkirchen,

Gemeinsam feiern die Christen auf der ganzen Welt das Weihnachtsfest, verbunden mit dem Wunsch, nach etwas Ruhe und Frieden. In Anbetracht von Kriegen, Terror und Gewalt an vielen Orten unserer  Welt, ist die Sehnsucht nach Frieden in den Herzen der Menschen der wichtigste und innigste Wunsch zum Weihnachtsfest .Der Geburtsstunde unseres Herrn Jesus Christus, der in die Welt kam um Frieden zu stiften. --- Friede allen Menschen guten Willens ---

Nun sind es nur noch wenige Tage bis Weihnachten und zum Jahreswechsel. Jeder von uns blickt zurück und zieht Bilanz, privat, beruflich, aber auch für unser Dorf. Für Dietkirchen war 2014 ein sehr ereignis- und arbeitsreiches Jahr.

  • Der Sängerchor Cäcilia der Lubentiuskirche feierte sein 175jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass feierte der Chor das Jubiläum mit vielen Veranstaltungen die am 3.Mai mit der Aufführung des „Lobgesang“ von Felix Mendelssohn Bartholdy sehr erfolgreich startete und mit dem Festwochenende und  und der Musikalischen Zeitreise durch 175 Jahre Zeit- und Chorgeschichte in der illuminierten Lubentiuskirche im Oktober seinen Höhepunkt fand.
  • Am Regionalentscheid „UnserDorf hat Zukunft „ haben wir sehr erfolgreich teilgenommen und den 1. Preis errungen.
  • Die Kirmes wurde in diesem Jahr erstmals als Dorfkirmes in kleinerem Rahmen auf dem Herrenberg gefeiert und von der Dorfgemeinschaft sehr gut angenommen.
  • In diesem Jahr wurde die Holz-/Schrägseilbrücke, die heute den Namen unseres langjährigen Ortsvorstehers und Stadtverordnetenvorstehers Kurt van der Burg trägt 25 Jahre alt.
  • Beim gemeinschaftliche Projekt zum Abschluss unserer Dorferneuerung, die  Neugestaltung des Paul-Eufinger-Platzes mit dem Bau der Dorfstube sind wir einen großen Schritt weiter gekommen und konnten noch vor Wintereinbruch den Rohbau der Bürgerstube fertigstellen.

Doch schauen wir am Jahreswechsel nicht nur zurück sondern auch ins neue Jahr 2015.

Dem Jahreskalender können sie entnehmen, dass ein sehr ereignisreiches Jahr vor uns liegt. Neben dem 50jährigen Vereinsjubiläum des Verschönerungsvereins, findet am 4.Oktober 2015 unser 9. „Dickerischer Maat“ statt. Bei der Fertigstellung unsere Dorfstube und bei den Pflasterarbeiten am Park-und Festplatz am Dorfgemeinschaftshaus ist unsere Hilfe und unser bürgerschaftliches Engagement gefragt und sehr wichtig. So wie in den vergangenen Jahren werden wir es gemeinsam schaffen und bei aller Arbeit auch sehr viel Freude haben.

Das bevorstehende Fest gibt auch Gelegenheit, an Menschen zu denken, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Kranke, alte und einsame Mitmenschen, die sich über jeden Besuch freuen.

Ich möchte diese Weihnachtsgruß nutzen, um mich bei den vielen Bürgerinnen und Bürgern in unserem Stadtteil Dietkirchen zu bedanken, die Ihre Zeit für andere eingesetzt haben, die ehrenamtlich in den Vereinen gewirkt und gearbeitet haben, sich um kranke und hilfsbedürftige Menschen kümmerten und uneigennützig für andere da waren.

Dies Alles trägt  zu einer gesunden und funktionierenden Dorfgemeinschaft bei, die unser Dorf lebens- und liebenswert macht.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger Ihnen allen,

wünsche ich ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest

und für das neue Jahr 2015 Gesundheit, Zufriedenheit und Wohlergehen.

Ihr Ortsvorsteher Bernhard Eufinger

Lebender Adventskalender in der Ortsmitte am 4. Adventsonntag

Wie jedes Jahr am 4. Advent fand in der Ortsmitte der gemeinsame lebende Adventskalender statt. Bei Glühwein und Gebäck traf man sich mit Freunden und Nachbarn und stimmt sich auf das Weihnachtsfest ein. Die Gesangvereine und der  Kinderchor sangen einige Weihnachtslieder. 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

In diesem Jahr feiern wir unsere Kirmes erstmals auf dem Herrenberg und damit im Schatten der Lubentiuskirche. In den letzten Jahren ist die Zahl der Kirmesbesucher immer mehr zurückgegangen und die herkömmlichen Kirmesveranstaltungen wurden von unseren Bürgern nicht mehr angenommen. Der Vereinsring Dietkirchen mit all seinen Ortsvereinen hat daher beschlossen, neue Wege zu gehen und veranstaltet erstmals eine Dorfkirmes in kleinerem Rahmen auf dem Herrrenberg. Die Kirmes in dieser Form zu begehen ist eine Chance die Tradition unseres Kirchweihfestes fort zu führen.. Auch für diese kleinere Dorfkirmes konnten wir wieder den bewährten Festwirt Erik Raab mit seinem Team verpflichten. Wir „Dickerischer“ sind nun eingeladen mit unserem Besuch die Tradition unserer  Kirmes zu erhalten. Die Kirmes beginnt am Samstag um 18.00 Uhr mit dem Faßbieranstich und dem Stellen des Kirmesbaumes auf dem Herrenberg. Der Höhepunkt des Kirchweihfestes ist das Festhochamt am Kirmessonntag unter Mitgestaltung des Sängerchores Cäcila der St.Lubentiuskirche. Hierzu lädt Pfarrer Friedhelm Meudt alle herzlich ein.

Schon jetzt darf ich den Verantwortlichen  und  Helfern für ihr Engagement an den Kirmestagen meinen herzlichen Dank aussprechen. Sie alle tragen dazu bei, dass die Dickerischer Kirmes ein Fest für uns alle wird.

Ich heiße alle Dietkircher Bürger und alle unsere Gäste herzlich willkommen.

Allen Mitbürgern, sowie unseren Gästen wünsche ich schöne und erlebnisreiche Kirmestage und einige frohe Stunden im Kreise von Verwandten, Freunden und Bekannten.

Erhalten wir die Tradition unseres Kirchweihfestes und feiern gemeinsam unsere Kirmes als Fest aller Bürgerinnen und Bürger.

Ihr Ortsvorsteher und Vorsitzender des Vereinsrings Dietkirchen e.V.

Bernhard Eufinger

 

 

 

Festprogramm

 

                       Samstag, 2. August 2014

 

ab 18.00 Uhr  Faßbieranstich

  stellen des Kirmesbaumes am Herrenberg

  es spielt die Musikkapelle des

  Turnvereins Niederbrechen

  anschließend Dämmerschoppe  

          

              Sonntag, 3. August 2014

 

     10.00 Uhr    Festhochamt anlässlich des Kirchweihfestes

                         der Lubentius-Basilika

                         anschließend Frühschoppen mit Musik

   es spielen die Musikfreunde Westerwald Niederzeuzheim

  

ab 15.00 Uhr  Kaffe und Kuchen im Festzelt / Pfarrheim        

                       Spiel und Spaß für Kinder mit den Pfadfinder 

                       und Kinderschminken

                       abends Dämmerschoppen

 

                 Montag, 4. August 2014

 

ab 11.00 Uhr    Frühschoppen

     12.30 Uhr    Einzug der Kirmeskinder ins Festzelt

                         Es spielt das Musikduo „Querbeat“

                         abends Dämmerschoppen

 

 

Wir wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern,

sowie allen Gästen und Besuchern,

die an den Kirmestagen in Dietkirchen weilen

eine schöne Kirmes.

Tanz der Kirmeskinderan Kirmes 2013

Der 1. Vorsitzende Mathias Faßbender hat aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Vorsitzender des VVD zur Verfügung gestellt. Jetzt sucht der Verein dringend eine(n) neue(n) Vorsitzende(n). Der Verein feiert 2015 sein 50-jähriges Bestehen. Sollte sich niemand für das Amt des 1. Vorsitzenden finden, ist der Fortbestand des Vereins gefährdet.

Auch fehlt es dem Verein an jüngeren Leuten. Viele anfallende Arbeiten können immer schwerer von unseren älteren Vorstandsmitgliedern erledigt werden. Letztes Jahr musste das beliebte Tiergehege in den Anlagen aufgegeben werden, da sich kein Nachfolger für die Pflege der Tiere fand.

50 Jahre Verschönerungsverein Dietkirchen bedeuten ehrenamtliches Engagement für Dietkirchen und seine Dorfgemeinschaft. Viele Frauen und Männer haben in den vergangenen 5 Jahrzehnten ihre Freizeit investiert und Dietkirchen verschönert und viele Veranstaltungen für die Bevölkerung durchgeführt. Dadurch wurde die Lebensqualität der Dorfes verbessert und Dietkirchen liebenswerter.

Am  25. April 2014 um 20.00 Uhr findet im Pfarrheim eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Einziges Thema wird die Suche nach einer/einem neuen Vorsitzenden sein. Der zurzeit noch amtierende 2. Vorsitzende Hans Albert wird den Nachfolger in den ersten Jahren tatkräftig unterstützen.

Neben dem Tagesordnungspunkt WAHL eines neuen Vorsitzenden, ist es für den Weiterbestand des Vereines wichtig,  ein Votum aus der Bevölkerung zu bekommen, um zu erfahren welche Unterstützung bei zukünftigen Maßnahmen der Verein von Mitbürgerinnen und Mitbürgern erwarten kann und welches Interesse bei unseren Einwohnern am Verschönerungsverein noch besteht.

Darum unser Aufruf an alle Bürgerinnen und Bürger am 25. April 2014 die Versammlung zu besuchen.