Ortsbeirat

Von rechts nach links:

Bernhard Eufinger, Ortsvorsteher (CDU)

Stefan Geis, Ortsbeirat (CDU)

Sabine Wirth, Ortsbeirat (Grüne)

Martin Rupprecht, Ortsbeirat (CDU)

Georg Muth, Ortsbeirat (Grüne)

Markus Wirth, Ortsbeirat (CDU)

Bernhard Schmitt, Ortsbeirat (SPD)

Rücknahme der Anschuldigung an Ortsvorsteher Eufinger und die Bewertung der ehrenamtlichen Eigenleistungen durch die Bürger.

Nachdem Ortsvorsteher Bernhard Eufinger vom Rechnungsprüfungsamt in öffentlicher Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im November 2012 beschuldigt wurde, sich nicht an Dienstanweisungen gehalten und eigenmächtig Aufträge vergeben zu haben, außerdem habe auch die Eigenleistung der Bürger nicht im zugesagtem Umfang stattgefunden wurde dies in der Nassauischen Neuen Presse groß publiziert. Die Richtigstellung und Rücknahme der falschen

Beschuldigungen in einer Gegendarstellung wurde lediglich mit einem Satz in einem allgemeinen Artikel über Bürgerhäuser mit einem Schlusssatz veröffentlicht.

Mit dieser vorgehensweiße beschädigt man Bürger und das Ehrenamt.

Aus diesem Grund informiert der Ortsbeirat von Dietkirchen auf diesem Wege die Bürger und die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer über den Beschluss der Stadtverordnetenversammlung.

Sanierung des Gemeinschaftshauses Dietkirchen im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms

In der Stadtverordnetenversmmlung am 11. November 2013 faßten die Stadverordneten folgenden einstimmigen Beschluss:

  1. Die Stadtverordnetenversammlung stellt fest, dass bei der Sanierung des Gemeinschaftshauses Dietkirchen Mehrkosten in Höhe von 9 % entstanden sind.
  2. Das Verfahren bei Investitionsmaßnahmen ist zu verbessern und im Haupt- und Finanzausschuss vorzustellen.
  3. Die Stadtverordnetenversammlung erkennt an, dass Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Dietkirchen Eigenleistungen in erheblichem Umfang weit über das übliche Maß hinaus erbracht haben. Motor des Dorferneuerungsprozesses war der Ortsvorsteher Bernhard Eufinger.
  4. Die se Eigenleistungen haben einen weit über die Mehrkosten hinausgehendenMehrwert am Gebäude erbracht.
  5.  Der Ortsvorsteher trat in den Augender Stadtverordnetenversammlung im Bauverfahren nicht eigenmächtig alsAuftraggeber auf.                                                                                    

der Ortsbeirat von Dietkirchen

Dorfgemeinschaftshaus Dietkirchen - Rechnungsprüfung der Stadt

Auf der Bürgerversammlung am 13. Mai 2013 stellte Ortsvorsteher Bernhard Eufinger die funktionale Umgestaltung des Dorfgemeinschaftshaus und die Auflistung alller Arbeiten die von den Bürgern in Eigenleistung durchgeführt wurden vor. Er nahm Stellung zum Bericht des Rechnungsprüfungsamtes der Stadt und den darin enthaltenen Vorwürfen an die Eigenleistung der Bürger und an seine Person als Ortsvorsteher sowie die darauf folgenden Presseberichte.

Präsentation der Eigenleistung durch die Bürgerschaft am Dorfgemeinschaftshaus
Eigenleistung beim Umbau des DGH März 2[...]
PDF-Dokument [3.3 MB]